MPS - Matrix Playout System

Der MPS Matrix-Player ist ein seit Jahren bewährtes skalierbares Multimedia Playout System, mit dem Techniker, Journalisten, Moderatoren, Kabarettisten und Event-Designer die Ausspielung- Präsentation von Video-/Grafik-/Audiosequenzen intuitiv und vollkommen frei gestalten können. Die jahrelangen Produktionserfahrungen in div. Formaten der ARD sind kontinuierlich in die Weiterentwicklung und Anpassung des Systems einflossen.

Folgende Medienformate werden unter anderem unterstützt:

Video: XDcamHD, IMXD10, mpeg2, mpeg4, Audio: wave, mp2, mp3 Grafik: tif, png, bmp, jpg.

Alle Bildformate werden auf das dem System zugeordnete Ausgabeformat Konvertiert!

Die Applikation ist durch seine smarte und durchdachte Oberflächen für jeden Anwender schnell und intuitiv beherrschbar. Komplexen Steuervorgänge und Systemüberwachungen werden im Hintergrund durchgeführt. Die Einbindung von zusätzlichen Ablaufsteuerungen in das System ist jederzeit möglich, somit sind der Integration in automatisierte Abläufe fast keine Grenzen gesetzt.

MPS-Matrix-Manager Client-Applikation (Regie-MAZ)

MPS - MatrixManager

Durch die bewährte modulare Systemstruktur ist eine problemlose Anpassung an nahezu alle Produktionsformate möglich. Auf diese Weise kann das System immer auf dem aktuellsten technischen Stand gehalten werden - und das unabhängig von der verwendeten Hardware.

Die Konfiguration von Clienten ermöglicht - wie beispielsweise bei der ARD-Sendung hart aber fair“ die direkte Einbindung des Moderators, der jederzeit vor der Kamera Beiträge und Grafiken in beliebiger Reihenfolge und mehrmals einspielen kann. Das System überwacht Fehleingaben und verhindert Mehrfachauslösung von Einspielern

MPS-Matrix-Player Applikation (Regie)

Systemübersicht

Durch den Einsatz des MPS Devicecontrolers ist es möglich bestehende bewährte Technologien mit neuen Lösungen und Umsetzungen einzubinden. Die Verwendung von anwendungsorientierten Tools und Oberflächen ermöglicht es, zusätzliche Produktionsaufgaben und Steuerungen auf das System zu übertragen. Die Arbeitsoberflächen sind unabhängig von der Systemkomplexität von allen Fachbereichen wiedererkennbar und intuitiv bedienbar.

 

MPS - zukunftssicher, nachhaltig und aktuell durch modularen Softwareaufbau

Durch die Verwendung von MPS-Systeme können Ihre Wünsche und Ideen „eins zu eins“ umgesetzt werden ohne dass zusätzliche Schulungen und Einweisungen notwendig werden, unabhängig von der Komplexität Ihres Gesamtsystems.

Spezial Future: Ein spezieller SD-SDI Datenausgang ermöglicht den Timecode und den Mediennamen an alle Produktionsbereiche ohne zusätzliches Equipment zu verteilen.