Referenzen

 

Hart aber fair WDR/ARD

Das technische Herzstück der ARD-Sendung „hart aber fair“ (Produktionsstudio Berlin) ist das von HumanBroadcast entwickelte Muitimedia Playout System. Über das MPS-System sind Technik, Redaktion, Regie und Moderator vernetzt.

Es ermöglicht allen Beteiligten, Video, Grafik und Audiosequenzen interaktiv und flexibel in die Live-Sendung einzuspielen. Frank Plasberg nutzt diese technischen Möglichkeiten, um vom Moderationspult aus spontan Gesprächsfäden aufzugreifen oder die Diskussion weiter voranzutreiben.

Sämtliche Ablauffunktionen, die parallel während der Live-Sendung durchgeführt werden müssen, werden dabei vom MPS-System übernommen - bis hin zum automatisierten Bildschnitt beim Abfahren der Einspieler durch den Moderator.

 


Bis November 2014 "plasberg persönlich" (WDR Fernsehen)

Produziert von A&S im Auftrag des WDR´s

Moderator Frank Plasberg führte mit seinen Gästen persönliche Gespräche. In der 90-minütigen Sendung ist Thema, was die Menschen bewegt. Im Mittelpunkt steht ein gesellschaftliches Phänomen, das sich im Leben und den Lebensgeschichten der Gäste spiegelt.

Das technische Herzstück der WDR-Sendung "Plasberg Persönlich" ist das von HumanBroadcast entwickelte und bereit gestellte Muitimedia Playout System. Es ermöglichte dass der Moderator die Gästen mit einigen spontanen Einspielern überraschen konnte dabei spielte es keine Rolle ob Video, Grafik und Audiosequenzen in die Aufzeichnung eingespielt wurden.

Durch das MPS System konnte diese Sendung innerhalb des WDR´s als eine der ersten Produktionen voll File-basierend abgewickelt werden, somit entstanden keine zusätzlichen Leitungskosten für die Einspieler.
Durch diese Flexibilität kann das MPS-System schnell in gewohnte Arbeitsabläufe und bestehende Technikinfrastruktur eingebunden werden. Das senkt den allgemeinen Kostendruck und die Teambelastung.


Bis Mai 2016 "THADEUSZ und die Beobachter" (produziert vom RBB)

"THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.

Ein minimal Muitimedia Playout System in IMX Umgebung mit Capture Modul wurde von der HumanBroadcast bereitgestellt und ermöglichte dem Moderator die Gäste mit spontanen Einspielern zu überraschen.

 


    Studio Berlin GmbH 

setzt unterschiedliche Systeme der HumanBroadcast ein um das umfangreiche Produktionssystem der Studiotechnik zu ergänzen, über das MPS-System sind Technik, Redaktion, Regie und Studio vernetzt.